In ihrem Atelier inmitten des Alentejo stellt Helena unsere Designleuchten-Kollektion her. An den Wänden stapeln sich Leinenknäuel in allen Farben, von Naturtönen bis zu strahlendem Türkis und kräftigem Rot. In einem Blechzuber liegt unpigmentiertes Garn zum Färben, in einem Regal lehnen die vorbereiteten Rahmenstücke für die dreidimensionale Konstruktion. Auf der großen Werkbank in der Mitte des Studios ist alles zum Weben vorbereitet: Farbmuster, Häkelnadel, Zange und Schere. Textilkünstlerin sitzt vor einem Regal voll bunter Garne und webt einen LampenschirmHier verbindet Helena Design mit Handwerkskunst und vereint traditionelle und zeitgenössische Techniken. Durch das Weben geht ein zweidimensionales, flaches Muster in die Dreidimensionalität des Rahmens über und schafft die Symbiose aus Tradition und Moderne.  Textilkünstlerin webt einen Lampenschirm auf ihrem Schoß, im Hintergrund ein Korb mit buntem LeinengarnDie Idee für die gewebten Licht-Objekte entstand vor vier Jahren, als Helena einen alten, ausrangierten Lampenschirm aus traditioneller portugiesischer Herstellung auf der Straße fand: ein dunkler Holzrahmen, der mit Bast bespannt ist und in vielen Haushalten im Alentejo und dem Süden Portugals hängt. Als Restauratorin und Textilkünstlerin sah Helena sofort das Potenzial des beschädigten Stücks und machte sich nicht nur an dessen Reparatur, sondern auch an eine eigene Neuinterpretation des Klassikers.

Nach umfangreiche Material- und Formtests mit verschiedenen Rahmenhölzern und Naturfasern zum Weben stellte sie die ersten Lampen aus Birkenholz und Leinen her – formvollendet, ausgefallen, zeitlos und modern.viele dünne weiße Birkenstämme im Waldaus Birkenholz gefräste Rahmenteile der Lampenschirme liegen gestapelt auf der WerkbankHelenas Designs, die stets im Wandel sind und doch immer ihre Identität bewahren, finden seither große Beachtung auf renommierten Interior-Messen, in der nationalen Design-Presse und bei Interior Designer:innen.

Jedes Objekt aus Helenas Werkstatt ist ein handgemachtes Unikat. Durch die natürliche Beschaffenheit der verarbeiteten Materialien und das Handfärben der Garne ist kein Lampe wie die andere. Und so hat, obwohl Helena für unsere Kollektionen NATUR und OMBRE stets das gleiche Webmuster nutzt, jedes Modell seine eigenen kleinen Besonderheiten.Leinengarn liegt zum Färben in in dunklen gelösten Pigmenten und glänzt

eine kleine runde Tischleuchte aus Birkenholz umwebt mit Leinengarn in Beige und Anthrazit auf einer Holzkommode mit Wachsblatt